Bayerisch-Russischer Kulturverein e.V. Regensburg

Festival 2012

Slawische Musik ohne Grenzen

Vom 3. bis 7. Oktober ist das zweite Festival der slawischen Musik in Bayern „Musikalisches Regensburg stattgefunden“.

Während der ersten Tage haben die Teilnehmer des Festivals mit unseren Sehenswürdigkeiten, mit unserem Stadt und Oberpfalz kennen gelernt.

Die Werbeagentur „Ostbayern“ und Radio „Sharivari“ hat uns bei Vorbereitung des Gala Konzertes geholfen und dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

Professionelle und Kompetente Jury des Festivals bestand aus Irena Egorova (Sängerin und Musiklehrerin), Frau Irena Wetzler-Wittman (Musiklehrerin Flöte und Klavier) und Herrn Peter Wetzler ein Professioneller Sänger. Jury haben die besten ausgewählt und haben ein Programm fürs Gala Konzert vorbereitet.

Vor dem Anfang des Konzertes in der Aula wurde russische Spezialitäten von russischem Geschäft „Magnit“ vorgestellt. Die Besitzer sind Frau Irina Semjakov und Katerina Knorr. Bayerische Spezialitäten wurden für uns von Antonius Haus vorbereitet und die schönsten Lieder hat für uns ein junges Talent mit seinem Akkordeon Alexander Bibikov vorgespielt.

Der Anfang des Konzertes ist schon traditionell mit Hymne vom Festival angefangen. Das war das erste Mal dass unsere Hymne auf Deutsch klingte. Die Wörter hat für uns extra die Frau Maria Scheffer übersetzt. Die Moderatoren haben auf zwei sprachen moderiert. Roman Naydich (russische Sprache) und Kristine Kirschmayer (deutsche Sprache).

Moderatoren haben alle Teilnehmer und Gäste begrüßt. Herr Wolbergs unser Bürgermeister als Ehrengast anwesend war.

Das Konzert hat mit dem Senior Tanzgruppe von Tanzschule Stadt Regensburga „Expressia“ Tanzlehrerin Natalia Pigalov mit „Slawische Tänze“ angefangen.

Und dann gab es Darsteller Feuerwerk: (erste Abteilung)
– Junior vokal Gruppe (5 Jahre) von Augsburg mit dem Song „Pferde“;
– Ein Solo Sängerin Melanie Wyatka – aus Augsburg;
– Kinder-Tanzgruppe aus Verein Glühwürmchen Stadt. Augsburg;
– Oksana Savintseva, eine Studentin erste Semester der Gesangsabteilung der sibirischen Stadt Krasnojarsk College of Music, eine Schülerin von Professor, Verdienter Künstler Russlands Vera Baulin. Begleitet auf der Balalaika, ein Mitglied der Komponisten des Russlands – Sergey Puchinin
– kleine Wunderkind 9 Jahre alt aus Ural Gebiet Stadt Tawda- Maria Ivanova (Klavier)
– Valerie Schumacher aus Augsburg (12) mit dem Lied „Geburtstag von Sternen“
– Die Finale der ersten Abteilung – eine einzigartige Gesang und Tanzensemble der Komi-Perm Bezirk aus Perm Gebiet Russland „Lysvaok“- Übersetzung „Der Tautropfen“. Interessante Zusammensetzung, schöne Mädels in traditionellen Trachten haben das bayerische Publikum fasziniert.

Nach der kleinen Pause hat das Konzert fortgesetzt:
– Die kleine Tänzerin aus Augsburg Elisabeth Ajrich;
– kleines Mädchen, aber schon die professionelle Geigerin aus Kaliningrad Alexandra Peressezki (9 Jahre);
– Die einzige Teilnehmerin – die Vertreterin der bayerischen Familie Sofia Wetzler (14 Jahre) hat auf dem Klavier des Werkes von Schostakowitsch vorgespielt;
– Der Zuschauerraum vom stürmischen Beifall hat die junge fünfjährige Ballett-Tänzerin Sofia Gjurel begegnet;
– Zum ersten Mal haben in der Geschichte Bayerns die Zuschauer russisches Saiteninstrument Domra gehört. Studentin der 4 Semester der Woronesch Akademie der Künste Viktoria Abusarow hat virtuos gespielt.

und später hat die Zuschauer die Kosakengruppe aus der Ukraine „Slagoda“, Leiter Wladimir Wassiljew erfreut. Die ukrainische Mehrstimmigkeit und der Wohlklang, die nationalen Anzüge und die gegenwärtigen Kosakenschnurrbärte.

Näher ist zum Finale auf der Szene der Solist des Opernhauses aus St. Petersburgs, den Bariton, schöner Mann Dmitrij Nelassow erschienen. Er hat die weltbekannte Arie „Figaro“ und zusammen mit den ukrainischen Teilnehmern das russische Volkslied „Korobejniki“ erfüllt;

Den Russischen Tanz „die jugendliche Tanzgruppe vom Verein Glühwürmchen“ das Gala Konzert des Festivals geschmückt und… – Das Finale.

Die Volkskünstlerin Russlands, der Professor der Musik Vera Baulin aus Krasnojarsk im nationalen russischen Anzug hat das Lied aus dem Repertoire erfüllt, und beendete das Konzert eigenartig mit dem berühmten in Russland Lied „Die Abende bei Moskau.“

Der Saal sang und, stehend applaudierte allen Teilnehmern des Konzertes.

Die Hymne des Festivals in der Erfüllung aller Teilnehmer, der Belohnung der Lehrer und der Sieger. Alle Teilnehmer haben die Medaillen bekommen, viele haben die Titeln Laureat bekommen.

Den besonderen Preis der Jury hat Viktoria Abusarow bekommen, der spezielle Preis der Organisatoren hat die Kosakengruppe von der Ukraine bekommen.

Gran Prix – Oksana Savintseva Krasnojarsk.

Пост опубликован: 18-05-2016

Наши партнеры