Bayerisch-Russischer Kulturverein e.V. Regensburg

СМИ

    http://golos-germanii.ru/

   Новости общественного телевидения

 http://www.rg-rb.de

 http://www.poisk24.eu

 http://meinland.ru

  http://tvzvezda.ru/

 http://www.aif.ru/

https://www.facebook.com/focus.de

  https://www.welt.de/

 http://www.wochenblatt.de/

https://rtvd.de/archive/section.php

Pressemitteilung

Deutschsprachige Presse in Russland — Russischsprachige Presse in Deutschland

Im Verlag der IMH sind zwei Bücher erschienen, die erstmals einen Überblick über die deutschsprachige Presseszene in Russland und über die russischsprachigen Publikationen in Deutschland geben.

In der Russischen Föderation erscheinen rund 40 Zeitungen, Zeitschriften und Mitteilungsblätter auf Deutsch. In Deutschland gibt es über 110 russischsprachige Periodika. Dass ein gewisses Ungleichgewicht herrscht, liegt in erster Linie an der noch recht jungen letzten großen Einwanderungswelle der Russischsprachigen in die Bundesrepublik. Seit der politischen Wende in Osteuropa kamen vor allem Russlanddeutsche und Juden aus dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Vor rund hundert Jahren existierten auch auf russischem Boden noch deutlich mehr Publikationen in deutscher Sprache.

Die Veröffentlichungen in beiden Ländern wenden sich hautsächlich an Einwanderer, Touristen, Geschäftsreisende, Sprachschüler, Studenten wie auch an internationale Unternehmer und Wissenschaftler. Sie sind mediale Brücken zwischen Deutschland und Russland. Durch sie werden Völkerverständigung, Tourismus und Außenhandel gefördert.

Die bedeutendste regelmäßige deutschsprachige Publikation in Russland ist die «Moskauer Deutsche Zeitung». Der Verlag der «MDZ» gibt auch noch andere Zeitschriften in der Sprache Goethes heraus — unter anderem für russische Deutschschüler. Eine der größten russischsprachigen Zeitungen Deutschlands ist das Wochenblatt «Russkaja Germania» aus Berlin. Es erscheinen aber viele weitere größere Periodika auf Russisch. In der Rangliste der fremdsprachigen Medien Deutschlands stehen die russischsprachigen mengenmäßig auf Platz 2, nach denen in Englisch und noch vor denen in türkischer Sprache.

Autor beider Bücher ist Björn Akstinat. Er ist der Leiter der Internationalen Medienhilfe (IMH), der Arbeitsgemeinschaft für deutschsprachige Medien im Ausland und für fremdsprachige Medien im Inland. Von ihm wurden unter anderem die größten Archive dieser zwei speziellen Mediengruppen aufgebaut. Die Recherchen für beide Nachschlagewerke haben jeweils mehrere Jahre in Anspruch genommen. Das «Handbuch der deutschsprachigen Presse im Ausland» entstand in Zusammenarbeit mit dem deutschen Außenministerium.

Die Berliner Zeitung TAGESSPIEGEL zum «Handbuch der deutschsprachigen Presse im Ausland»:
«Das Handbuch zeigt die erstaunlich bunte deutschsprachige Presse im Ausland … von Ägypten bis Zypern … Es ist das erste Kompendium dieser Art …»

Das Marketing-Fachblatt HORIZONT zum Buch «Fremdsprachige Publikationen in Deutschland»:
«… Der Verlag der IMH gibt das erste Verzeichnis von Publikationen heraus, die in fremder Sprache auf dem deutschen Markt erscheinen. Die meisten der für Migranten, Touristen oder Wissenschaftler publizierten Medien erscheinen auf Englisch, gefolgt von Russisch und Türkisch.»

Beide Bücher sind über AMAZON, jede Buchhandlung

oder direkt beim Verlag bestellbar:

Internationale Medienhilfe (IMH)
Das Netzwerk deutschsprachiger Auslandsmedien
und fremdsprachiger Inlandsmedien.
IMH-Verlag
Büro Berlin
Postfach 35 05 51
D-10214 Berlin
Telefon: (030) 5673-1559
verlag@imh-service.de
www.imh-service.de

www.facebook.com/InternationaleMedienhilfe

Mehr Informationen über die IMH auf den Seiten des Goethe-Instituts:
https://www.goethe.de/de/kul/med/20420161.html

Пост опубликован: 28-03-2017

Наши партнеры

Арт Центр
Регенсбург клуб Детский мир
Rivne FM
Русское поле
Клуб любителей шансона - Русская душа
senixx
Туристическая компания - София Кушнир
Regensburg.de
РАДИО СТОЛИЦА
Суть времени
Европейская Ассоциация Фольклорных фестивалей